Nach der dreiwöchigen Spielpause ging es am Wochenende für die Damen der SG S/S in den westlichen Kraichgau, um dort das Spiel in Bruchsal gegen die SG Heidelsheim/Helmsheim anzutreten. 

Dabei kam es zu einem Schlagabtausch bis zum 3:3, wobei die Gäste vorlegen konnten. Dies sollte an diesem Sonntagnachmittag jedoch der letzte Gleichstand gewesen sein, so wurde die Spielführung den Gastgeberinnen über die gesamte restliche Spielzeit zu Teil. 

In der Abwehr war Sand im Getriebe, der Weg zum Tor zu einfach. So führte eins zum anderen und man ging mit 5 Toren Rückstand in die Halbzeit (13:8). 

Leider fand die SG Heidelsheim/Helmsheim erneut besser ins Spiel und drückte der SG S/S auch dort ihren Stiefel auf. Dank der immer wieder stark auflaufenden Torhüterin Annika Frick-Schorr konnte noch Schlimmeres verhindert werden. An diesem Nachmittag gelangte es den Kinzigtälerinnen leider nicht ihr Potenzial abzurufen, Fehler zogen sich auch durch das Spiel in der zweiten Hälfte und so mussten sie bei einem Endstand von 29:24 als Verlierer vom Spielfeld gehen. 

Niedergeschlagenheit und Enttäuschung waren leider Emotionen welche nach dem Spiel in die Kabine genommen werden mussten. Doch nun heißt es wieder Kopf hoch, Schultern straffen und mit Zuversicht und viel Training am letzten Oktoberwochenende in die nächste Partie zu starten.

 

 

Heute 941

Gestern 1075

Woche 6961

Monat 28999

Gesamt 1779300

Aktuell sind 199 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions