Die Herren der SG Schenkenzell/Schiltach konnten am Samstagabend 2 wichtige Punkte beim Auswärtsspiel in Allensbach holen. Beim 24:21 Sieg gegen die noch punktlosen Hausherren war allerdings mehr Kampf als Klasse zu sehen, obwohl man eigentlich gut aus den Startlöchern kam.

Durch Tore von Jonas Hennig und Nico Göttmann lag man schnell mit 2:0 in Front ehe nach 5 Minuten die Heimmannschaft mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 signalisierte, dass man durchaus gewillt und in der Lage ist, den Gästen das Leben schwer zu machen. Es folgten 2 verworfene Siebenmeter der SG Herren und eine 2 Minuten Strafe gegen den starken und treffsicheren Nico Harter, was die Einheimischen gut ausnutzten und plötzlich lag man aus Sicht der Gäste mit 7:5 nach 16 Spielminuten im Rückstand. Allen Beteiligten war nun klar, dass man dem Tabellenletzten jetzt freundschaftlich die Hand gereicht hatte, die ersten Punkte möglich zu machen. Max Kaufmann nahm ein ums andere Mal Verantwortung und hielt die SG mit 2 Treffern in Folge im Spiel zum Stand von 7:7. Danach kam eine bärenstarke Phase von Nico Harter. Mit 3 Toren am Stück konnten sich die Schwarzwälder wiederrum auf 10:7 nach 21 Minuten absetzen, eine tolle Reaktion auf zuvor etwas zerfahrenen Angriffsaktionen. Bis zur Halbzeit konnte dann der Vorsprung durch Tore von Dominik Weichenhein, Jonas Hennig und wiederrum 2x von Max Kaufmann, auf einen scheinbar beruhigenden Vorsprung von 10:14 aus Sicht der Heimmannschaft ausgebaut werden.

Die stabile Abwehr um Joel Schneider sowie ein abermals starker Nikolaj King im Tor, sorgten zudem für den Torunterschied zwischen den beiden Teams bis zu diesem Zeitpunkt. Leider konnte man in der zweiten Halbzeit nicht an die Leistung von vor dem Seitenwechsel anknüpfen. Zwei schnelle Tore der Heimmannschaft zum 12:14 ließ die Hausherren wieder hoffen. Bis zur 37. Spielminute konnte man dann noch den 2 Tore Vorsprung halten, in der 42. Minute musste man dann aufgrund unvorbereiteter Abschlüsse und auch technischer Fehler das Unentschieden zum 17:17 von der Heimmannschaft hinnehmen. Die Hausherren waren nun am Drücker. Doch durch 2 Tore in Folge von Dominik Weichenhein, der auch Verantwortung an der 7m Linie übernahm, konnten die SG Herren wieder auf 19:17 nach 47 Minuten erhöhen. In dieser Phase zeigte Nikolaj King im SG Tor ein ums andere Mal seine ganze Klasse. Durch spektakulär gehaltene Bälle trug er maßgeblich dazu bei, dass sich der Gegner nicht weiter annähern konnte. In der 54. Spielminute konnte Allensbach zwar nochmals auf ein Tor zum 21:22 verkürzen, doch erneut Nico Harter und Toni Eggert, der nach langer Verletzung zum ersten Einsatz kam, machten dann alles klar zum Endstand von 21:24 aus Sicht der Heimmannschaft. Fazit: Kein gutes Spiel, mit viel Luft nach oben, aber durch saubere Defensivarbeit und Moral bis zum Abpfiff hat man sich zwei sehr wichtige Punkte erkämpft. 

Es spielten:

Nikolaj King (Tor), Max Kaufmann (6/1), Marian Thau, Nico Göttmann (1), Nico Harter (7), Toni Eggert (1), Jonas Hennig (4), Joel Schneider, Dominik Jurczyk, Lukas Bühler, Dominik Weichenhein (4/2), Markus Haas, Patrick Spinner (1)

 

 

Heute 483

Gestern 849

Woche 3447

Monat 19799

Gesamt 1830769

Aktuell sind 53 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions