Leider kamen unsere C-Jungs beim zweiten Auswärtsspiel in Folge mächtig in Offenburg unter die Räder- von Anfang an waren zu viele technische Fehler im Spiel, was zu unnötigen Ballverlusten führte.

Die Torabschlüsse waren zu ungenau, das Angriffsspiel zu statisch und unbeweglich. In der Abwehr konnten unsere Jungs zunächst gut mithalten, den starken Rückraum der Gastgeber aber nie ganz vom Tor fernhalten und nach dem 1:1 durch Philipp Heinzelmann legten die Gastgeber auf 8:1 nach zehn Minuten vor. Die Gegentore fielen fast im Minutentakt, daher stand es zur Pause leider schon 21:9 für die Hausherren.

Nach Wiederanpfiff wurde es in der sehr warmen Halle leider nicht besser- mit einem zu kleinen Kader und nur einem Auswechselspieler war gegen die körperlich überlegenen Gastgeber kein Land mehr zu gewinnen. Die schlechte Chancenverwertung führt zu einer Vielzahl von Tempogegenstößen, bei denen Torwart Ruven leider chancenlos war. Trotz der vielen Gegentore kann aber auf die eigentliche Abwehrarbeit durchaus aufgebaut werden- am nächsten Samstag geht es mit dem ersten Heimspiel gegen die JSG ZEGO weiter.

Für die HSG spielten: Ruven Berger (Tor), Philipp Heinzelmann (3), Max Wohlfahrt, Ben Heinsius, Jonas Schmieder (5), Wladislaw Somow (2), Tobias Bühler (2), Ben Harter (1)

 

Heute 622

Gestern 722

Woche 6332

Monat 4251

Gesamt 2197694

Aktuell sind 61 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions