Am 3.2 trat man zum Spiel in Seelbach gegen den ungeschlagenen Tabellenführer an.

Es war klar, dass dies ein sehr schwieriges Spiel werde würde. Von Anfang an war zu sehen, dass der Rückraum der Gegner sowohl körperlich als auch athletisch überlegen war. Trotzdem konnte man bis zum 3:3 tapfer mithalten. Ab diesem Zeitpunkt wurde es aber zunehmend schwieriger eine Lücke in der gegnerischen Abwehr zu finden und im Gegenzug wurde unsere Abwehr oft durch die dynamisch Angriffe der Gegner überrannt. Mit einem 10:5 ging es dann in die Halbzeitpause.

Man schaffte es in der zweiten Halbzeit lange den Rückstand auf 5 Tore zu begrenzen. Lediglich in den letzten 5 Minuten gelang es uns nicht mehr dagegen zu halten und spielten in dieser Phase lustlos und unmotiviert. Das Endergebnis lautete 21:12. Hätte man bis zum Ende voll durchgezogen, wäre das Ergebnis nicht so deutlich ausgefallen. Trotzdem können ein paar positive Dinge mitgenommen werden. Uns gelang es oft unseren Kreis in Szene zu setzen welcher souverän verwandelte und auch der ein oder andere Rückraumwurf fand seinen Weg ins Tor. Im Vergleich zum ersten Aufeinandertreffen (5:18) zeigte man sich also ein wenig besser und hofft nun die nächsten Spiele wieder etwas zählbares zu erringen. 

Im  Tor spielten: Romy Scheerer

Im Feld spielten: Joyce Gebele (7), Annalena Ehret (2), Alina Salameh, Julia Mäntele (3), Mila Elger, Annika Dieterle, Celina Spinner, Svenja Kilguß

 

Gesamt 1325690

Currently are 32 guests and no members online